we live future now

Screen Dance Academy #3

SDA#3 Ausstellung // Exhibition

Transmedia Storytelling

mit MASTERCLASS und OPEN PROGRAM vom 09. bis 13. August 2023
im CoWerk18 · Alte Knopffabrik · Alarichstraße 18 · 42281 Wuppertal

SDA home
SDA timetable
SDA exhibition
SDA film
SDA Performance
SDA teacher
SDA keynote
SDA Masterclass

OPEN PROGRAM

AUSSTELLUNG / EXPOSITION // MIXED REALITIES


MIXED REALITIES

  • ACQUA ALTA – CROSSING THE MIRROW

    Pop-Up Buch in Augmented Reality, 2019, Adrien M & Claire B (Lyon, Frankreich) // Pop-Up Book in Augmented Reality, 2019, Adrien M & Claire B (Lyon, France)

  • FAUNE

    Eine Serie von Augmented-Reality-Postern für den öffentlichen Raum von Adrien M & Claire B × Brest Brest Brest, 2021 (Lyon/Brest, Frankreich) // A series of augmented reality posters for public spaces by Adrien M & Claire B × Brest Brest, 2021 (Lyon/Brest, France).

  • COLOURS NOT IN THE RAINBOW

    Eine Installation zum Film von Oleg Stepanov und Masha Ponomariova mit Zeichnungen von Milton Camilo // An installation to the film by Oleg Stepanov and Masha Ponomariova with drawings by Milton Camilo

  • TANZHÜTTEN

    Ein TANZRAUSCHEN Schulprojekt 2023 in Partnerschaft mit der Pina-Bausch-Gesamtschule und realtime department, gefördert von ChanceTanz, einem Projekt von „Aktion Tanz - Bundesverband Tanz in Bildung und Gesellschaft e. V.“ im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des BMBF // A TANZRAUSCHEN school project 2023 in partnership with the Pina-Bausch-Gesamtschule and realtime department, sponsored by ChanceTanz, a project of „Aktion Tanz - Bundesverband Tanz in Bildung und Gesellschaft e. V.“ as part of the program „Kultur macht stark. Alliances for Education“ of the BMBF.

  • ELEVATED MOMENTUM

    Immersive Erkundung von Bewegung, Raum, interaktivem Bildmaterial und mehrdimensionalem Klang von Nikzad Arabshahi (Den Haag / Niederlande) // Immersive exploration of movement, space, interactive visuals and multidimensional sound by Nikzad Arabshahi (The Hague / Netherlands).

  • COMPOSITION FOR MOTION TRACKING

    Reaktion zu den allgegenwärtigen digitalen Motion Tracking Techniken, Milton Camilo (Wuppertal / Deutschland) // response to ubiquitous digital motion tracking. (Wuppertal / Germany)


ACQUA ALTA – CROSSING THE MIRROW

Play Acqua Alta trailer
Acqua Alta Trailer ansehen // Watch Acqua Alta trailer

Acqua Alta – Crossing the mirror ist ein Pop-up-Buch, dessen Zeichnungen und Papierbände das Dekor einer Geschichte darstellen, die in Augmented Reality (Erweiterten Realität) sichtbar wird. // Acqua Alta - Crossing the mirror is a pop-up book whose drawings and paper volumes are the décor of a story, visible in augmented reality.

Acqua Alta Image 1
Acqua Alta Image 2
Acqua Alta Image 3
Acqua Alta Image 4
Photos ACQUA ALTA – CROSSING THE MIRROW © AdrienMClaireB

Beim Blick durch ein Tablet oder ein Smartphone werden die zehn Doppelseiten des Buches zur Bühne für eine kurze Tanzperformance dank einer speziell entwickelten Augmented-Reality-Anwendung. Mit einem einfachen grafischen Strich in Schwarz-Weiß vereinen sich Tuschezeichnungen und weißes gefaltetes Papier, um das virtuelle Leben von Miniaturwesen zu enthüllen, die sich in einer imaginären Welt befinden, die von der Vorstellungskraft des Wassers durchdrungen ist. Diese Erfahrung liegt an der Schnittstelle von Theater, Tanz, Comic, Animationsfilm und „künstlerischem“ Videospiel.

Looking through a tablet or a smartphone, the ten double-pages of the book become the stage for a short dance performance - thanks to a custom-made augmented reality application. In a simple graphic stroke in black and white, ink drawings and white folded paper come together to reveal the virtual life of miniature beings ensconced in an imaginary world imbued with the imagination of water. This experience is at the crossroads of theatre, dance, comic book, animated film and “artsy” video game.

Acqua Alta erzählt die Geschichte einer Frau, eines Mannes, eines Hauses. Eine tägliche Routine, absurd und voller Unstimmigkeiten. Doch an einem nassen Regentag wird ihr Leben auf den Kopf gestellt: Das steigende Wasser lässt ihr Haus in einem tintenfarbenen Meer versinken. Die Frau rutscht aus und verschwindet. Nur ihr Haar bleibt zurück, und es ist lebendig. Es erzählt die Geschichte einer Katastrophe, einzigartig und universell. Es erzählt vom Verlieren und Suchen. Es erzählt von der Angst vor dem Bizarren und dem Anderssein und wie wir diese beunruhigenden Gefühle zähmen können.

Acqua Alta tells the story of a woman, a man, a house. A daily routine, absurd and filled with discrepancies. But one wet rainy day, their life is turned upside down: the rising waters drown their home in an ink-coloured sea. The woman slips and disappears. Only her hair remains, and it is alive. It tells the tale of a disaster, unique and universal. It tells of losing and searching. It tells of the fear of the bizarre and otherness, and how to tame it.

Acqua Alta wurde von Adrien M & Claire B im Januar 2019 ins Leben gerufen. Das Projekt entfaltet sich in drei Richtungen: dieses Pop-Up-Buch in erweiterter Realität; eine visuelle Theateraufführung, die Bewegung und lebendige digitale Bilder miteinander verbindet; eine immersive Erfahrung mit einem Virtual-Reality-Headset.

Created by Adrien M & Claire B, Acqua Alta came into being in January 2019. The project unfolds three-ways: this pop-up book in augmented reality; a visual theatre performance that blends movement and living digital images; an immersive experience in a virtual reality headset.

Credits

Concept and artistic direction /

Claire Bardainne and Adrien Mondot Drawings and paperdesign Claire Bardainne

Computer design /

Adrien Mondot

Original music /

Olivier Mellano

Choreographic performance /

Dimitri Hatton and Satchie Noro Computer development Rémi Engel

Paper engineering /

Eric Singelin

Script doctor /

Marietta Ren

Administration /

Marek Vuiton – assisted by Mathis Guyetand

Technical direction /

Raphaël Guénot

Production and booking /

Joanna Rieussec

Production /

Juli Allard-Schaefer, Margaux Fritsch and Delphine Teypaz Mediation and production Johanna Guerreiro

Making of ACQUA ALTA – CROSSING THE MIRROW

Das Making of der Augmented Reality Produktion har das Team in der kurzen filmischen Dokumentation zusammengefasst // The team summarized the making of the augmented reality production in the short cinematic documentary

Play Acqua Alta trailer
Making of Acqua Alta ansehen // Watch making of Acqua Alta

In der kurzen filmischen Zusammenstellung werden alle Aspekte der Entwicklung des Prototyps des ACQUA ALTA Buches und der verschiedenen Arbeitsschritte und Elemente beschrieben. Dazu gehören die Erstellung der Augemented Realitiy Teils und damit die Bewegtaufnahmen der Personen und die Entwicklung der App sowie die Gesamzkonzeption zur Umsetzung der Idee. // The short cinematic compilation describes all aspects of the development of the prototype of the ACQUA ALTA book and the different work steps and elements. This includes the creation of the Augemented Realitiy parts and thus the moving shots of the characters and the development of the app as well as the overall conception for the implementation of the idea.

Adrien M & Claire B company

Das 2011 gegründete Unternehmen Adrien M & Claire B schafft digitale und lebendige Kunstformen, die von der Bühnenperformance bis zur Installation reichen. Es wird gemeinsam von Claire Bardainne und Adrien Mondot geleitet, deren Ansatz die menschliche Erfahrung in den Mittelpunkt technologischer Fragen stellt, mit einem starken visuellen Fokus auf den Körper und einzigartigen, maßgeschneiderten Technologien, die im Haus entwickelt werden. Ihr Ziel ist es, lebendige digitale Kunst zu schaffen: mobil, handgefertigt, kurzlebig und reaktionsfähig. Gemeinsam hinterfragen sie die Bewegung und das Lebendige in Resonanz mit der grafischen und digitalen Kunst. Das Ergebnis ist eine poetische Bildsprache, in der sich imaginäre, reale und virtuelle Dimensionen vermischen und die unbegrenzten Möglichkeiten für künstlerische Erkundungen bietet.

Founded in 2011, the Adrien M & Claire B company creates digital and living art forms, ranging from stage performance to installations. It is co-directed by Claire Bardainne and Adrien Mondot, whose approach puts the human experience at the centre of technological issues, with a strong visual focus on the body and unique bespoke technologies created in- house. They strive to create living digital art: mobile, handcrafted, short-lived, and responsive. Together, they question the movement and the living in resonance with graphic and digital arts. The result is a poetic visual language blending imaginary, real and virtual dimensions while bearing unlimited opportunities for artistic exploration.

Dieses Buch wurde von der Firma Adrien M & Claire B produziert und in Frankreich von LUX scène nationale de Valence mit Hilfe des Unterstützungsfonds [SCAN] Auvergne-Rhône-Alpes koproduziert. Es war Gegenstand einer Spendenkampagne auf Kickstarter.

This book was produced by the company Adrien M & Claire B, and coproduced in France by LUX scène nationale de Valence, with help from the support fund [SCAN] Auvergne-Rhône-Alpes. It was subject to a fundraising campaign on Kickstarter.

Es wurde mit dem Excellence Award in der Sparte Kunst des Japan Media Arts Festival 2021, dem Spezialpreis der AR-Jury beim New Images Festival in Paris 2021 und dem Individual Award in der Kategorie Interaktive Erfahrung bei der CITIC Press Lightening Selection 2020 ausgezeichnet.

It has received the Excellence Award in the Art division of the 2021 Japan Media Arts Festival, the special AR jury award at the 2021 New Images Festival in Paris and the Individual Award in the Interactive Experience category for the 2020 CITIC Press Lightening Selection.

Buch // Book

Published by Adrien M & Claire B - 54 quai Saint-Vincent - 69001 Lyon – France Legal deposit March 2022
ISBN 978-2-9570029-2-4
Manufactured and printed in March 2022 by Printing house Druka, Lithuania

The Adrien M & Claire B Company is accredited by DRAC Auvergne-Rhône-Alpes, Auvergne-Rhône-Alpes Region and is supported by the City of Lyon.

© Adrien M & Claire B and © Romain Etienne – item


FAUNE // Fauna

Play Faune Trailer
Faune Vorschau // Faune trailer

Eine Serie von Augmented-Reality-Postern für den öffentlichen Raum von Adrien M & Claire B × Brest Brest Brest – Frankreich – 2021

Erster Parcours / Alte Knopffabrik in Wuppertal-Barmen (09. – 13.08.2023)

FAUNE Bilder
Photos FAUNE: © AdrienMClaireB

Faune (Fauna) ist das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen Adrien M & Claire B und dem Grafikdesignerkollektiv Brest Brest Brest und erkundet die Begegnung zwischen einem gedruckten und einem digitalen Raum. Jedes der Bilder beherbergt eine Landschaft, in der sich eine einzigartige Tierform einnistet. Eine Fauna, die uns ebenso anschaut, wie wir sie anschauen. // The result of a collaboration between the company Adrien M & Claire B and the graphic design collective Brest Brest Brest, Faune explores the encounter between a printed space and a digital space. Each image shelters a landscape in which a strange animal form hides. A fauna that looks at us, as much as we look at it.

In der erweiterten Realität dehnt sich die Landschaft aus und ihre Bewohner werden lebendig, hüpfen auf und ab, verschwinden, tauchen wieder auf oder schleichen sich an... Zehn kleine übernatürliche Geschichten werden so erzählt. // In augmented reality, the landscape expands and its inhabitants come to life, bounce, disappear, reappear or creep… to tell us ten supernatural stories.

Faune ist eine Serie von 10 Bildern, die der Beobachtende manipulieren, aufhängen oder rahmen kann und die mit einer Augmented-Reality-Anwendung auf dem eigenen Device zu betrachten sind. Installieren Sie die kostenlose Faune-App, klicken Sie auf „Start", klicken Sie dann auf ein Bild auf Ihrem Bildschirm und lassen Sie die virtuelle Animation sich entfalten. // Faune is a series of 10 images that you can handle, hang or frame and discover with an augmented reality application. Download the free mobile Faune app, click on "Start " then look at the printed image with your screen and let the virtual animation unfurl before you.

Die Anwendung funktioniert auf neueren Telefonen und Tablets (2017-2021), die mit ARKit (iOS) und ARCore (Android) kompatibel sind. Die Poster haben das Format: 18 x 28,5 x 2,5 cm (Schachtel) - 17 x 26,5 cm (Bilder) Siebdruck. // Free app, available for recent (2017-2022) devices compatible with ARKit (iOS) and ARCore (Android). Dimensions: 18 x 28,5 x 2,5 cm (box) — 17 x 26,5 cm (cards) Screen printing

Credits

Concept and artistic direction /

Claire Bardainne, Adrien Mondot, Arnaud Jarsaillon, Loris Pernoux

Computer design and development /

Adrien Mondot, Rémi Engel

Sound design /

Brest Brest Brest

Administration /

Marek Vuiton, assisté de Mathis Guyetand

Technical direction /

Raphaël Guénot

Production and booking /

Joanna Rieussec

Production /

Juli Allard-Schaefer, Margaux Fritsch, Delphine Teypaz

Published by /

Adrien M & Claire B

Distributed by /

Objet livre

Manufactured and printed
in April 2022 by
/

Lézard graphique
 

Typography /

Garaje © 205TF, Flutter © Jangs Müller Type Foundry

Production /

Adrien M & Claire B

Co-productions /

LUX, scène nationale de Valence (FR) Fonds [SCAN] - Préfet de la région Auvergne-Rhône-Alpes et Région Auvergne-Rhône-Alpes With the support of DICRéAM – Centre National du cinéma et de l’image animée

Photos /

Brest Brest Brest


Adrien M & Claire B company

Das 2011 gegründete Unternehmen Adrien M & Claire B schafft digitale und lebendige Kunstformen, die von der Bühnenperformance bis zur Installation reichen. Es wird gemeinsam von Claire Bardainne und Adrien Mondot geleitet, deren Ansatz die menschliche Erfahrung in den Mittelpunkt technologischer Fragen stellt, mit einem starken visuellen Fokus auf den Körper und einzigartigen, maßgeschneiderten Technologien, die im Haus entwickelt werden. Ihr Ziel ist es, lebendige digitale Kunst zu schaffen: mobil, handgefertigt, kurzlebig und reaktionsfähig. Gemeinsam hinterfragen sie die Bewegung und das Lebendige in Resonanz mit der grafischen und digitalen Kunst. Das Ergebnis ist eine poetische Bildsprache, in der sich imaginäre, reale und virtuelle Dimensionen vermischen und die unbegrenzten Möglichkeiten für künstlerische Erkundungen bietet.

Founded in 2011, the Adrien M & Claire B company creates digital and living art forms, ranging from stage performance to installations. It is co-directed by Claire Bardainne and Adrien Mondot, whose approach puts the human experience at the centre of technological issues, with a strong visual focus on the body and unique bespoke technologies created in- house. They strive to create living digital art: mobile, handcrafted, short-lived, and responsive. Together, they question the movement and the living in resonance with graphic and digital arts. The result is a poetic visual language blending imaginary, real and virtual dimensions while bearing unlimited opportunities for artistic exploration.


COLOURS NOT IN THE RAINBOW

Work-In-Progress

Eine Installation mit Ausschnitten zum Film von Oleg Stepanov und Masha Ponomariova mit einem Mix aus Malerei und Zeichnungen von Milton Camilo // An installation with excerpts of the film by Oleg Stepanov and Masha Ponomariova with a mixture of paintings and drawings by Milton Camilo

Play Trailer
COLOURS NOT IN THE RAINBOW // Play trailer
Colors Not In The Rainbow Poster
COLOURS NOT IN THE RAINBOW

Der zwölfjährige Mio und seine dreijährige Schwester Mila gehen in ein verlassenes Kosmetikgeschäft. An der Bushaltestelle wird Mio kurzzeitig abgelenkt und verliert seine Schwester. Die Suche nach seiner Schwester, die anfangs sehr intensiv ist, verlangsamt sich allmählich, bis sie ganz zum Erliegen kommt. Mio, der einen emotionalen Zusammenbruch erlebt und von Schuldgefühlen überwältigt wird, irrt durch die fremde, leere Stadt und begegnet fremden Passanten: einer Gruppe von Kindern, die ihm eine Zigarette anbieten; einer Frau, die sich auf einer Bank langsam schminkt; und sich selbst, ständig ausweichend und zurückkehrend. // Twelve-year-old Mio and his three-year-old sister Mila venture into an abandoned cosmetics store. At the bus stop, Mio gets momentarily distracted and loses his sister. The search for his sister, initially filled with intensity, gradually becomes formal, and eventually comes to a complete halt. Experiencing an emotional collapse and overwhelmed by guilt, Mio wanders through the strange, empty city, encountering rare passersby: a group of kids offering him a cigarette; a woman slowly applying makeup on a bench; himself, constantly eluding and returning.

Credits

Script and direction /

Oleg Stepanov & Maria Ponomariova

Director of photography /

Aleksandr Aleinikov

Second camera /

Alex Maksimov

Second director /

Karolina Sharfman

Stylist /

Veronika Potapenko

Cast /

Mila Gaudenzi

Mio Mohrhenn

Semen Kondratyuk

Ekaterina Shushakova

Andrey Berezin

With the support of TANZRAUSCHEN and Ipureland.

Special thanks to Klaus Weskott, Andrey Berezin, Ekaterina Shushakova, Rocco Gaudenzi, Chris and Anna Luca Mohrhenn, Viktor Kondratyuk, Christopher Tandy, Emily Castelli, Fabian Neubauer and special thank you to everyone who donated to our film.


TANZHÜTTEN

Tanzhütten Bild
Tanzhütten

Ein TANZRAUSCHEN Schulprojekt 2023 in Partnerschaft mit der Pina-Bausch-Gesamtschule und realtime department, gefördert von ChanceTanz, einem Projekt von „Aktion Tanz - Bundesverband Tanz in Bildung und Gesellschaft e. V.“ im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des BMBF

Mit Schüler*innen der Pina-Bausch-Gesamtschule, Wuppertal

A TANZRAUSCHEN school project 2023 in partnership with the Pina-Bausch-Gesamtschule and realtime department, sponsored by ChanceTanz, a project of "Aktion Tanz - Bundesverband Tanz in Bildung und Gesellschaft e. V." as part of the program "Kultur macht stark. Alliances for Education" of the BMBF

With students of the Pina-Bausch-Gesamtschule, Wuppertal

Tanzhütten. Die Ausstellung

Seit Jahrtausenden sind Menschen auf der Suche.
Sie streifen durch Steppen, Wälder, über leere Ebenen und die Städte unserer Zeit.
Suchen Nahrung, Unterkunft, Gemeinschaft und Sinn.
Kämpfen, versöhnen sich, lieben, streiten und sterben.

Aber woher stammt unser Fühlen?
Wie fühlen wir?
Was sind unsere tradierten Ängste, Hoffnungen und Sehsüchte?
Hat das Digitale uns körperlos gemacht,
uns von unserer kollektiven Vergangenheit,
unserer ureigenen physischen Existenz getrennt?

Wo finden wir einen Ort, an dem wir sicher sind?
Einen Platz, der uns Ruhe gibt.
Wo wir uns begegnen.

Tanzhütten. The exhibition

Humans have been searching for thousands of years.
They roam through steppes, forests, across empty plains and the cities of our time.
Seeking food, shelter, community and meaning.
Fighting, reconciling, loving, arguing and dying.

But where does our feeling come from? How do we feel? What are our traditional fears, hopes and desires? Has the digital rendered us disembodied, has it made us disembodied from our collective past, our very physical existence?

Where can we find a place where we are safe?
A place that gives us peace.
Where we meet each other.

Förderer // Supporters

Förderer / Supporters

Kooperationspartner // Co-operation partners

Co-operation partners

Weitere Informationen


ELEVATED MOMENTUM

Immersive Erkundung von Bewegung, Raum und interaktiven Visualisierungen von Nikzad Arabshahi mit mehrdimensionalem Klängen von Mehrnaz Khorami // Den Haag / Niederlande

Immersive Exploration of Movement, Space, Interactive Visuals by Nikzad Arabshahi with Multi-Dimensional Sound by Mehrnaz Khorami // The Hague / Netherlands

„Elevated Momentum“ (Erhöhter Impuls) ist eine Fusion menschlichen Ausdrucks und computergestützter Methoden, bei der Kunst und Technologie nahtlos ineinander übergehen und ein tiefes Gefühl der Verbundenheit hervorrufen. In dieser immersiven Erkundung konvergiert menschlicher Tanz mit generativen visuellen Darstellungen und interaktiven Klangwelten. // "Elevated Momentum" emerges as a fusion of human expression and computational methodologies, where art and technology merge to evoke a profound sense of interconnectedness. In this immersive exploration, human dance converges with generative visuals and interactive soundscapes.

Preview Elevated Momentum
Vorschau der Installation ELEVATED MOMENTUM von Nikzad Arabshahi & Mehrnaz Khorami / Einer der Entwicklungsschritte, die bislang auf dem Weg zur Realisierung entstanden sind. // Preview of the installation ELEVATED MOMENTUM by Nikzad Arabshahi & Mehrnaz Khorami / One of the development steps that have been created so far on the way to realization.

In dieser interaktiven Installation sind Tänzer*innen/Teilnehmer*innen verflochten mit der Technologie und erschaffen gemeinsam eine Erzählung, die die Grenzen zwischen Schöpfer*in und Kreation verwischen. Das Motion-Capture-System erfasst Gesten und übersetzt die Bewegungen der Tänzer*innen in datengesteuerte Algorithmen. Menschliche Bewegung verbindet sich mit der digitalen Welt und erweckt Pixel und Klänge zum Leben. // In this interactive installation, dancers/participants find themselves intertwined with technology, co-creating a narrative that blurs the boundaries between creator and creation. The motion capture system captures gestures, translating dancers' motions into data-driven algorithms. Human movement allies with the digital world and brings pixels and sounds to life.

Wenn die Teilnehmer*innen in das Geschehen eintauchen, übernehmen sie die Rolle des Schaffenden und Dirigierenden. Ihre Interaktionen katalysieren die Entwicklung generativer Algorithmen, die mit jeder Geste und physischem Impuls das entstehende Bild- und Klanglandschaften formen. Das Zusammenspiel zwischen menschlichem Handeln und technologischem Ausdruck wird so zu einem Tanz der Ko-Kreation zwischen „Mensch“ und „Technik“. // As participants immerse themselves, they embrace the roles of both creators and conductors. Their interactions catalyze the evolution of generative algorithms, shaping the unfolding visuals and soundscapes with each gesture and physical impulse. The interplay between human action and technological expression becomes a dance of co-creation between human and technology.

Preview Elevated Momentum
Voschau ELEVATED MOMENTUM // Preview ELEVATED MOMENTUM

Im Einklang mit den generativen Bildern umhüllen Echtzeit-Klanglandschaften die Teilnehmer*innen mit einer immersiven Hörerfahrung. Diese „Soundscapes“ werden lebendig, spiegeln jede Bewegung und Interaktion wider und erzeugen Harmonien und Rhythmen, die mit der Fluidität des immersiven Raums in Resonanz stehen. // Harmonizing with the generative visuals, real-time soundscapes envelop participants in an immersive auditory experience. The soundscapes come alive, mirroring every motion and interaction, generating harmonies and rhythms that resonate with the fluidity of the immersive space.

Preview Elevated Momentum
Preview Elevated Momentum
Preview Elevated Momentum
Preview Elevated Momentum

INTERMODAL Logo


Komposition für Motion Tracking (2023) // Composition for motion tracking

Leinwand mit Ölpastellkreide // Oil pastel canvas

In Reaktion zu den allgegenwärtigen digitalen Motion Tracking Techniken, die mit Hilfe von Kameras und Sensoren den sich bewegenden Körper im Raum erfassen und kartografieren, konzipiert Milton Camilo eine Leinwand mit Pastellkreide, die den vergangenen Rhythmus bewegter Körper im Raum nachzeichnet. // In response to ubiquitous digital motion tracking techniques that use cameras and sensors to capture and map the moving body in space, Milton Camilo conceives a canvas with pastels that traces the past rhythm of moving bodies in space.

Composition for Motion Tracking
Leinwand mit Ölpastellkreide // Oil pastel canvas

Der ab- und unterbrochener Pastellstreifen - gleichbedeutend zu den Linien des digitalen Motion Trackings - beschreibt eine Spur eines Körpers im Raum, der völlig abstrahiert erscheint. Die von der Decke hängende Leinwand wird zum Träger einer Tanznotation, die die Melodie eines vergangenen Augenblicks ist, zu einem Leichentuch eines sich nicht mehr bewegenden Körpers. // // The abrupt and interrupted pastel stripe - equivalent to the lines of digital motion tracking - describes a trace of a body in space that appears completely abstracted. The canvas hanging from the ceiling becomes the carrier of a dance notation that is the melody of a past moment, a shroud of a body that no longer is moving.

TANZRAUSCHEN SCREEN DANCE ACADEMY#3 Transmedia Storytelling in Partnerschaft mit dem CoWerk18 der Tanz Station – Barmer Bahnhof.


Die SCREEN DANCE ACADEMY #3 wird gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, der Kunststiftung NRW und unterstützt vom Kulturbüro der Stadt Wuppertal.
Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
Kunststiftung NRW
Kulturbüro der Stadt Wuppertal

Unterstützt von

Logos Unterstützer

Kontakt

Tanzrauschen e.V.
Sophienstraße 12 · 42103 Wuppertal
Inhaltliche Leitung SDA#3 - Transmedia Storytelling
marc.wagenbach@tanzrauschen.de


Ort // Venue

CoWerk18 · Alarichstr. 18 · 42281 Wuppertal
Alte Knopffabrik an der Wuppertal-Nordbahntrasse
Former button factory at the Wuppertaler Nordbahntrasse

TANZRAUSCHEN Google Maps
Drucken
831